NRW 4.0: Digitaler Wandel in Nordrhein-Westfalen. Ein Fortschrittsbericht der Landesregierung zur Digitalisierung in NRW

621 Views | 0 Notes

Die Landesregierung will den digitalen Wandel dazu nutzen, die Standortvorteile Nordrhein-Westfalens nicht nur zu halten, sondern auszubauen. Gleichzeitig geht es darum, den Wandel so zu gestalten, dass möglichst viele Menschen nicht nur ökonomisch davon profitieren, sondern auch gesellschaftlich daran teilhaben können.

Die Digitalisierung ist ein Transformationsprozess, der sowohl die Wirtschaft als auch das Leben tiefgreifend verändert. Längst ist dieser Prozess in vollem Gange. Er zeigt sich in neuen Wirtschaftsbranchen, Geschäftsmodellen und Fertigungsmethoden, aber auch in der Art, wie wir kommunizieren, lernen und arbeiten. Der digitale Wandel ist ein Strukturwandel, der alle Lebens- und Wirtschaftsbereiche beeinflusst. Und zwar weltweit.

Nordrhein-Westfalen ist ein Land, das große Erfahrungen mit Umbrüchen hat. Ob im Ruhrgebiet, in Ostwestfalen-Lippe oder am Rhein: Die Geschichte zeigt, dass NRW und die hier lebenden Menschen sich immer wieder auf neue wirtschaftliche, soziale und kulturelle Herausforderungen einstellen und sie frühzeitig und vorausschauend anpacken. Nordrhein-Westfalen ist sozusagen ein Meister des Strukturwandels. Mit dieser Haltung packt die Landesregierung auch die Herausforderungen des digitalen Wandels an. In der Überzeugung, dass die Digitalisierung große Chancen auf Wirtschaftswachstum und Arbeitsplätze eröffnet und sowohl das Leben jedes Einzelnen als auch das Zusammenleben insgesamt besser machen kann.

Das Ziel ist klar: Die Landesregierung will den digitalen Wandel dazu nutzen, die Standortvorteile Nordrhein-Westfalens nicht nur zu halten, sondern auszubauen. Gleichzeitig geht es darum, den Wandel so zu gestalten, dass möglichst viele Menschen nicht nur ökonomisch davon profitieren, sondern auch gesellschaftlich daran teilhaben können. Zahlreiche Weichen sind bereits gestellt worden.

Die Landesreigerung konzentriert sich auf zentrale Strategiebausteine, die für eine erfolgreiche Gestaltung des digitalen Wandels im Vordergrund stehen: Wirtschaft und ArbeitForschungBildungVerwaltung sowie die rechtliche Rahmenbedingungen. Digitale Technologien kommen darüber hinaus in vielen anderen Lebensbereichen zum Einsatz und werden vom Land NRW gefördert, z.B. im Gesundheitswesen, in der Umweltpolitik, im Bauwesen etc. Überall dort will die Landesregierung dabei helfen, die Chancen zu nutzen und die damit verbunden Risiken zu minimieren.

 

Die Studie „NRW 4.0“: Digitaler Wandel in Nordrhein-Westfalen Fortschrittsbericht der Landesregierung können Sie hier herunterladen:

https://land.nrw/sites/default/files/asset/document/digitaler_wandel_in_nrw_-_fortschrittsbericht_der_landesregierung.pdf

Bild des Benutzers O. Timm
Kuratiert
am 16.03.2016 von
O. Timm
Quellenverzeichnis